Umweltschutzpolitik

Wir bei Sycamore achten auf die Auswirkungen, die unsere Operationen auf die Umwelt haben können. Aus diesem Grund bemühen wir uns nach Kräften, durch unser Umweltmanagementsystem solche Auswirkungen auf die Umwelt weitgehend zu vermeiden. Wir bei Sycamore stellen sicher, dass sämtliche unserer Tätigkeiten strenge Umweltschutzauflagen erfüllen und die Umweltschutzgesetzgebung und -Regulierungen des jeweiligen Produktionsorts vollständig einhalten.

Sycamore räumt dem Umweltschutz in allem Produktionsstufen große Bedeutung ein. Wir haben einen VP ernannt, der für das Management der Umweltschutzaspekte der Entwicklung, Produktion und Verteilung zuständig ist, sowie für die Überwachung des umweltschutzrelevanten Fortschritts und der entsprechenden Prüfungen in regelmäßigen Zeitabständen.

Sycamore trägt dazu bei, die Umwelt - genauso wie ihre Konsumenten - zu schützen, indem die Verwendung von umweltschädlichen Stoffen in unseren Produkten und Herstellungsprozessen streng eingeschränkt wird.

Die Reduzierung der Auswirkungen unserer Produkte auf die Umwelt beginnt bereits in der Produktentwurfsphase. Die Abteilung Produktdesign & Verpackung bestimmt die Menge von Rohmaterialien, die Beschaffenheit und die Recyclingeigenschaften der Materialien, den Energieverbrauch, der zur Herstellung und Verwendung notwendig ist, sowie die Recyclingfähigkeit.

Sycamore ist im Bezug auf Verpackungsmaterialien sehr wählerisch, was ebenfalls dazu beiträgt, die Auswirkungen auf die Umwelt zu beschränken.

Die Politik von Sycamore ist es, mit Subunternehmen zusammenzuarbeiten, die unsere Umweltpolitik und -Prinzipien erfüllen und teilen.

Wir bemühen uns, die nötige Zeit, Arbeit und Ressourcen zu investieren, damit Sycamores Umweltschutzpolitik effektiv umgesetzt wird.